Labor Mustererkennung ung Künstliche Intelligenz

Arbeitsgebiete im Labor LMK:


  • Bildverarbeitung
  • Bildmustererkennung
  • Wissensbasierte Systeme


Ausstattung:


Hardware


  • 6 PC-Arbeitsplätze (5 x i5) unter Windows oder Linux
  • 2 KS 400 Arbeitsplätze mit Kamera unter Windows (Carl Zeiss Vision)
  • Bildverarbeitungssysteme Khoros
  • Framegrabber der Firma Matrox, Mikrotron, Gidel (mit teilweise benutzeroffenen FPGAs)
  • FPGA Eval Boards von Altera (Arria V) und Xilinx (Zynq)
  • verschiedene Leuchtmittel für die Bildverarbeitung


Software:

  • Betriebssysteme: LINUX, Windows
  • Bildverarbeitung: KS 400, Khoros, MATLAB, OpenCV, Halcon
  • KI-Werkzeuge: SNNS, Nexpert Object


Im Labor LMK werden Systeme zur Inspektion und Qualitätskontrolle mit bildanalytischen Methoden, regelbasierten Verfahren sowie Klassifikatoren, auch mit künstlichen Neuronalen Netzen entwickelt.


Letzte hausinterne Realisierungen waren:

  • Forschungsprojekt „SmartGrabber“ zur Implementierung und Optimierung komplexer Bildverarbeitungsalgorithmen auf FPGAs
  • System zum Automatischen Ablesen von Naß und Trockenläufer Wasserzählern für einen Prüfstand.
  • System zur Erkennung handgeschriebener Ziffern.
  • Automatisiertes Demonstrationssystem zur Objekterkennung und -vermessung
  • Autonomes Versuchsfahrzeug mit visueller Suchfähigkeit


Im Rahmen des Lehrbetriebs bietet das Labor Praktikumsplätze für:


  • Bildanalyse mit dem Bildverarbeitungssystem Khoros und KS
  • Bildverarbeitungssystem der Firma Carl Zeiss Vision
  • Bildverarbeitungssystem mit MATLAB
  • Bildverarbeitungssystem mit Halcon


Zurück zur Übersicht

Hier kommen sie zurück zur Laborübersicht

Laborleiter

Prof. Dr. habil. Alfred Schöttl
Raum: R 3.056

Tel.: 089 1265-3459
Fax: 089 1265-3403

Laborpate

Tobias Vilgertshofer
Raum: E 209

Tel.: 089 1265-4469
Fax: 089 1265-3403