Masterstudiengang Elektrotechnik

Projekt Angewandte Forschung I bzw. II

Bild: panthermedia.net / Ivelin Radkov
Bild: panthermedia.net / Ivelin Radkov

Eine Besonderheit des Masterstudiengangs Elektrotechnik ist die Möglichkeit Wahlmodule durch das "Projekt Angewandte Forschung I bzw. II" zu ersetzen.


Um das Projekt zu wählen, füllen Sie dazu den entsprechenden Belegschein aus.


Belegschein Projekt Angewandte Forschung


Zu vergebende Themen:

Themen für das Projekt Angewandte Forschung:

  • Prof. Dr. Feiertag


    • Vermessung des Einflusses der Temperatur auf mikromechanische Mikrofone im Rahmen des Projekts SimuSens


  • Prof. Dr. Hirschmann

    • Implementierung einer feldorientierten Regelung eines permanenterregten Synchronmotors auf einem Festkomma Mikroprozessor
    • Entwicklung und Aufbau eines Niedervolt-Wechselrichters zum Anschluss an ein Rapid-Prototyping System


  • Prof. Dr. Rackles

    • Software-Entwickklung für einen Wechselrichter auf der Basis von Siliziumcarbid-Transistoren


  • Prof. Dr. Schöttl

    • Deep Learning Verfahren in Bildverarbeitung und Robotik
    • 3d-Rekonstruktion aus Bildern nicht-kalibrierter Kameras
    • Biofeedback und Virtual Reality
    • Implementierung eines Reglers inkl. Moding auf einem FPGA



  • Prof. Dr. S. Schramm

    • Design, Aufbau und Validierung einer elektronischen Schaltung zur Identifikation von Lastzuständen (An, Aus, Standby) + Kommunikation und Dokumentation
    • Charakterisierung von elektrischen Verbrauchern am vorhandenen Messstand: Messung, Messdatenanalyse (Matlab)
    • Konzeptionierung eines kompakten, autonomen Messgeräts auf Basis eine Janitza UMG 96 incl. dauerhafter Datenerfassung (Raspi) und Visualisierung und Dokumentation
    • Bestimmung des Übertragungsverhaltens von unterschiedlichen Stromsensoren (Amplituden- und Phasengang).
    • Automatisierung eines Prüfstands für Hochleistungs-DC-DC-Wandler (30 kW, <1000V). Basisfunktionalität bereits existent.
    • Modellierung von MOSFET Verlusten basierend auf Doppelpulstests mit vorhandener Hardware. (UnABESA)
    • Design und Aufbau eines universellen Halbbrücken Moduls für Hochleistungs-DC-DC-Wandler. )
    • Inbetriebnahme eines bestehenden zweistufigen, bidirektionalen DC-DC-Wandlers (48V-400V/2kW) und Performance-Tests. Ggf.


  • Prof. Dr. Striegler

    • Inbetriebnahme und Konfiguration eines optischen kohärenten Empfängers
    • Optimierung der spektralen Auflösung eine optisch spektral Analysators


Studiengangsleiter

Prof. Dr. Manfred Gerstner
Raum: R 3.056

Tel.: 089 1265-3459
Fax: 089 1265-3403

Profil >